Neue Fensterdeko braucht das Land

Ich finde ja, dass die meisten Fenster viel zu schlecht oder viel zu wenig dekoriert sind. Daher bin ich der Meinung, dass das Land neue Fensterdeko braucht! Ich habe sogar schon eine richtige Aktion daraus gemacht.

Kleine Erfolge

Aber zu mindestens habe ich es geschafft, dass sich in meinem Dorf etwas tut. Ich habe bei mir Zuhause einen kleinen Infoabend veranstaltet, in dem sich jeder darüber informieren konnte, wie man aus Meterware Flächengardinen nähen kann. Dieser Infoabend kam sehr gut an und ich konnte auch schon ein paar kleine Erfolge erkennen. Ist ja klar, dass es immer ein paar Leute gibt, die sich solchen Aktionen verweigern aber ich bin über jeden dankbar, der da mitmacht.

Mein Laden

Diese Aktion tut nicht nur dem Ansehen der Stadt gut, sondern auch meinem Laden. In dem verkaufe ich nämlich Flächengardinen Meterware von hier. Und seit so viele Leute sich dazu entschieden haben, nun auch aus Meterware Flächengardinen nähen zu wollen, sind meine Umsätze recht passabel gestiegen. Das hat sogar meinen Mann, der meine Aktion bis dahin nur belächelt hatte, zum Staunen gebracht!

Platz im Lager

Dadurch, dass ich nun mehr Flächengardinen Meterware vom Shop verkaufe, kann ich im Lager auch endlich Platz für neue Ware schaffen. Denn ich habe schon sehr viele tolle Ideen, was man als nächstes so alles verändern könnte. Wie ihr sehen könnt, bin ich voller Tatendrang und immer darum bemüht, alles möglichst schön zu gestalten. Wenn mir das mein Terminkalender erlaubt, möchte ich auch bald einen Workshop zu dem Thema Nähen anbieten. Mal sehen, wie das so ankommen wird.

Meine Küche zur Nähstube umfunktioniert

Meine Küche ist so etwas wie mein Heiligtum. Sie ist so bequem, dass ich in ihr den größten Teil meiner Zeit verbringe. Seitdem ich das Nähen für mich entdeckt und einiges an Flächengardinen Meterware gekauft habe, habe die Küche in eine Nähstube umfunktioniert.

Jede freie Minute zum Nähen nutzen

Immer wenn ich nun Feierabend oder frei habe, mache ich es mir in meiner Küche bequem und mache mich ans Meterware Flächengardinen nähen. Ich bin froh, dass ich keinen Mann habe, denn dem wäre das bestimmt nicht recht. Es sieht jetzt schon sehr chaotisch in meiner Küche aus, aber ich bin optimistisch, dass wenn ich das geschafft habe, was ich mir vorgenommen habe, die Küche wieder ansehnlich wird.

Platzverweis

So muss ich meinem Besuch nun immer im Wohnzimmer empfangen. Darüber hat sich bisher zwar noch niemand beschwert aber ich weiß, dass das viele meiner Freunde irritiert, weil sie es eben gewohnt waren, in meiner Küche Platz zu nehmen. Platz zum Kochen habe ich mir jedoch gelassen. Neben dem Nähen ist nämlich das Kochen einer meine meiner großen Leidenschaften und die will ich natürlich nicht aufgeben müssen! Zwar muss ich die ganze Flächengardinen Meterware dann immer erst mal zur Seite räumen, damit ich ihn nicht versehentlich mit Flecken oder irgendwelchen aufdringlichen Gerüchen versehe, aber das ist mir das wert! Vielleicht sollte ich mir bald ein kleines Nähzimmer einrichten, wo ich aus Meterware Flächengardinen nähen kann aber das entschiede ich am besten erst, wenn die Feiertage vorbei sind.